Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Kunifuchs MSTS Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Silvio

Erleuchteter

  • »Silvio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 533

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 980 614

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. November 2014, 19:40

Vergleich OR - MSTS

Hallo Cris!

Ein schönes Bild von einer schönen Strecke! Danke fürs zeigen.

Und was ist nun schöner? Open Rails oder der MSTS? Die Abgasfahnen von den Dampf und Dieselloks sehen im MSTS doch um ein vielfaches besser aus als im OR aber Open Rails hat in Sachen bedienung und steuerung auch einiges zu bieten wie jetzt zum Beispiel den Lokwechsel bei Ki-Zügen oder andere Rangiertätigkeiten.

Viele Grüße Silvio

Cris

Moderator

  • »Cris« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 295

Beruf: Technologe

Level: 54 [?]

Erfahrungspunkte: 21 144 063

Nächstes Level: 22 308 442

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. November 2014, 19:59

Guten Abend Silvio,

naja um ehrlich zu sein hat meinem PC OR überhaupt nicht gefallen (sehr absturzanfällig).
Mag sein, daß man mit intensivem Probieren noch einen Dreh findet, aber da gerade aufgabenseitig sicher noch einiges in der Entwicklung kommen wird (muß), habe ich meinen Ausflug vorerst beendet.

Bei den Abgasfahnen hängt wahrscheinlich viel von der *.eng ab, denn auf dem Bild mit der 120 203 fand ich sie z.B. viel besser als im TS.

Grüße Cris
Straßenbahn fährt mit Licht.
Straßenbahn stinket nicht.

Silvio

Erleuchteter

  • »Silvio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 533

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 980 614

Nächstes Level: 1 000 000

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. November 2014, 20:54

Hallo Cris!

Ja das stimmt. Die BR132 sieht bei mir aus als fährt ein kleines Segelschiffchen aus dem Bahnhof und bei einigen anderen Maschienen ist der ganze Bahnhof schwarz aber es gibt wie immer Vorteile und Nachteile. Schön ist das die Ki Züge auch voll "Dampf" machen Diesel wie Dampfloks.

Mit Abstürzen hatte ich eher weniger zu tun weil ich die kompakten Aufgaben immer im MSTS fahre und die Erkundung einer Strecke öfters im OR vornehme.
Der OR ist gut in der Bedienung der Kameras und auch das Wetter kann man schneller beeinflussen.

Viele Grüße Silvio

Freckel

Moderator

Beiträge: 1 151

Beruf: Vorarbeiter im Bergbau

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 458 440

Nächstes Level: 3 609 430

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. November 2014, 14:58

Hallo,
da ich ja auch immer wieder mal den OR teste, hier mal meine Meinung. Aufgaben bin ich im OR noch nicht gefahren, im Erkundungsmodus muss ich dem OR aber eine viel höhere, ich sag mal Absturzresistenz bescheinigen. Fehlermeldungen aus der Strecke, wie fehlende sd oder s Dateien, beispielsweise bei der WGB, bügelt er einfach weg. Stabiler ist auch die Rübelandbahn, die ja auch stellenweise sehr resorcenhugrig ist. Vom Bedienen bietet er viele Möglichkeiten. Was mich stört, ist speziell die Darstellung von Abgas- und Dampfwolken. Je nach Version merkwürdige Form oder stark übertrieben. Dazu kommt, das die Dampfloks bei mir alle nicht so wollen, wie ich, sprich, ich bekomme sie kaum richtig zu fahren. Außnahme sind bei mir die Schmalspurloks von Vinne auf der WGB. Und den Selbstheizer Modus hab ich auch noch nicht gefunden. Dazu kommt, dass ich derzeit nicht viel Lust habe, die eng-Dateien entsprechend zu modifizieren. Das liegt aber an meiner Faulheit und nicht am OR :D
Ich bleibe also erstmal beim TS, verfolge aber die Entwicklung im OR und probiere immer wieder mal.
Grüße vom Freckel

Beiträge: 582

Beruf: Lokschlosser/Lokheizer;Techniker Schiffsmaschinenanlagen ex DDR Marine; Flugzeugelektroniker

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 394 500

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. November 2014, 15:21

Moin !
Warum habe ich hier schon mal die ORTS Parameter für Dampfloks reingestellt ?Das mit den Raucherscheinungen ist eine einfache Sache.Einfach in der ENG diese Zeile aufsuchen
StackFX (
0 4.584 4.477
0 1 0
0.7 und die letzte Zahl nach oben ,max=1 oder min=0,ändern.Bei 1 ist die Lok vor lauter Qualm garnicht mehr zu sehen,ergo rumexperimentieren.
Die Aussage mit dem Fahren von Aufgaben stimme ich zu,funktioniert auch noch nicht so wie es soll.Aber seitdem ich den OR nutze ,kann ich die betriebsverschmutzten fahren,die Grafik ist hier eben um Welten besser und es läutf ruckelfrei !!!!!Bin damit die Trat 321 zum großen Teil gefahren ohne Aufgabe und es löppt.
An die Darstellung wie im Trainz und RW kommt auch der OR nicht ran,naja wir können ja nicht alles haben.

Wolle

detman

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 15 [?]

Erfahrungspunkte: 7 111

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. November 2014, 23:16

Man wird nicht umhin können, eng-Dateien für OR zu ändern. Da doch teilweise Einträge stehen, die MSTS bedingt richtig waren, aber unter OR zu einem völlig anderem Ergebnis führen.
So steht beim SVT175:
Exhaust1
(
0 4.21 6.5
0 1 0
0.8 (Durchmesser Auspuff)
)

Im MSTS noch in Ordnung, aber nicht mehr unter OR.
So sind auch noch diese Werte für den Abgas verantwortlich:

DieselSmokeEffectInitialMagnitude( x )
DieselSmokeEffectMaxMagnitude( x )
DieselSmokeEffectInitialSmokeRate( x )
DieselSmokeEffectMaxSmokeRate( x )
DieselSmokeEffectInitialThrottleUpRPMMagnitude ( x )
DieselSmokeMaxThrottleUpRPMMagnitude ( x )

DieselEngineIdleRPM( xxx )
DieselEngineMaxRPM( xxx )
DieselEngineMaxRPMChangeRate( x )

Was mich zur Zeit noch stört, sind die „Auspuffwattebällchen“ ,wenn man von Last in den Leerlauf geht.
Habe aber bis jetzt noch keine passende „dieselsmoke.ace“ Datei gefunden.
Die Abgasfahnen stehen auch nicht mehr immer über den Zug, sondern werden je nach Fahrtrichtung auch schon mal, mehr oder weniger seitlich abgelenkt.




Gruß Detlef

detman

Anfänger

Beiträge: 7

Level: 15 [?]

Erfahrungspunkte: 7 111

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. November 2014, 11:48

Es besteht nun die Möglichkeit, die Farbe der Abgase für jede Lok einzeln einzustellen.
Um es zu verdeutlichen, eine etwas übertriebene Einstellung an der zweiten Lok.


Gruß Detlef

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cris (13.11.2014), mihu (13.11.2014), beckser (13.11.2014), Silvio (13.11.2014), krone2 (13.11.2014), grisu1966 (15.11.2014)

krone2

Fortgeschrittener

Beiträge: 29

Beruf: Diplom-Ingenieur Elektronik, Rentner

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 29 835

Nächstes Level: 38 246

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. November 2014, 22:01

Hallo Fangemeinde

ein Vergleich von MSTS und OR ist müßig. Der MSTS ist über 10 Jahre alt. Abgesehen vom Update 1.2 sind keine Weiterentwicklungen dieses Simulators erfolgt. Künftige Betriebssysteme werden auf diesen Entwicklungsstand des MSTS keine Rücksicht nehmen. Die Streckenbauer haben mit viel Enthusiasmus und Arrangement das maximal mögliche aus dem MSTS herausgeholt, was man an der Vielzahl von in- und ausländischen Strecken und Fahrzeugen sehen kann.

Open Rails versucht für den MSTS eine neue Plattform zu schaffen. Aber die Zeit arbeitet gegen OR. Eine abgeschlossene Version muss her (auch wenn die Entwicklung als Freeware erfolgt), damit Lok- und Streckenbauer und die bestehenden Fahrzeuge und Strecken an OR anpassen können und Otto-Normalverbraucher damit spielen kann.Täglich erscheinen neue Releases. Hat man heute etwas geändert ist es vielleicht morgen schon hinfällig. Noch sind zu viele Probleme vorhanden und die Fehlermeldungen überwiegen. Ein Editor für OR ist zwingend erforderlich und im Moment noch nicht zu finden. Trotzdem sind mit dem OR viele Möglichkeiten aufgezeigt, wie vorangegangene Beiträge zeigen. Mit den neuen Parametern lassen sich viele neue Fahreigenschaften und Ansichten erreichen.

Hier auch ein paar Bilder der Oberlausitzbahn:








Und mal aus dem Führerstand:



Man kann also mit OR viel oder wenig Dampf und Rauch machen und vieles sieht schon toll aus. Die Windrichtung wechselt auch. Mit den ORTS-Dateien funktioniert auch die Dampferzeugung prima. An den Bremsen ist aber noch viel Arbeit zu tun. Aber hier hat OR auch ein paar neue Parameter vielleicht auch für Dampfloks.

Gruß Peter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cris (14.11.2014)

Cris

Moderator

  • »Cris« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 6 295

Beruf: Technologe

Level: 54 [?]

Erfahrungspunkte: 21 144 063

Nächstes Level: 22 308 442

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. August 2017, 11:01

MSTS vs. OR – quo vadis?

Liebe Freunde der Bahnsimulation,

um unser Hobby wird es scheinbar immer ruhiger, obwohl eine gigantische Arbeit geleistet wird, nur wird es bei uns nicht so wahrgenommen.

Was meine ich damit?
Der OR hat mittlerweile einen Stand erreicht, wo man nur den Hut ziehen kann.
Eine Gemeinschaft fachkundiger und gut organisierter Spezialisten stellt für lau eine gigantische Sache auf die Beine.
Je mehr man sich damit beschäftigt, um so mehr gerät man ins Staunen und in Begeisterung, woran dabei alles gedacht wurde.

Ich beschäftige mich ja nun seit ein paar Jahren speziell mit dem Aufgabenbau, und ich kann nur sagen: was der OR da auf die Beine gestellt hat – gigantisch!

Warum wird das in Deutschland weniger wahrgenommen?
Nun ganz einfach: das meiste davon spielt sich im englischen Sprachraum ab.
Und vielen wird es ähnlich wie mir gehen, im Alltagsgebrauch ist es kein Problem, da können wir alle mehr oder weniger gut Englisch, nur wenn es um anspruchsvolle Fachthemen geht, wird das ganze etwas aufwendig, nicht unmöglich, aber recht aufwands- und zeitintensiv.

An dieser Stelle gebührt auf jeden Fall den Übersetzern des OR-Handbuchs ein Riesen-Dankeschön – gigantische Arbeit!

Was bedeutet das nun für mich persönlich?
1. Wenn man einmal beim Aufgabenbau die Möglichkeiten des OR kennen- und schätzen gelernt hat, will man nicht mehr zurück zum MSTS. Nächster Grund ist die Performance.
Will sagen, neue Aufgaben für den MSTS sind von meiner Seite aktuell nicht mehr geplant.
2. Ich habe eine neue OR-Aufgabe fertig, kann diese aber nicht veröffentlichen.
Warum?
3. Unglücklicherweise ist diese Aufgabe mit einer Dampflok auf einer Steilstrecke erstellt. Die eng-Dateien der Dampfloks aus dem MSTS funktionieren im OR nicht mehr und müssen quasi neu erstellt werden.
Krone2 hat uns dankenswerterweise im Kunifuchs-Forum dazu einige Einblicke gegeben.
4. Aus den genannten Gründen ist es nun unter OR so, daß man nicht einfach nur eine Aufgabe bauen kann, sondern die eng-Dateien dazu gleich mitliefern muß.
Dazu bin ich in dem speziellen Fall gegenwärtig nicht in der Lage.
Ich weiß momentan auch nicht, wie lange es dauert, bis ich mich in diese anspruchsvolle Problematik eingearbeitet habe bzw. ob ich es überhaupt schaffe.

Viele Grüße Cris
Straßenbahn fährt mit Licht.
Straßenbahn stinket nicht.

Wattfrass

Schüler

Beiträge: 49

Beruf: DBAG Fdl

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 45 314

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. August 2017, 16:34

Hallo!

Ich kann mich nur voll und ganz der Analyse von Cris anschliessen. Es ist wirklich gigantisch was die Macher von Open Rails da auf die Beine gestellt haben. Meine persönliche Meinung ist es, OR kommt nicht so gut an, weil die meisten User den Umstieg auf etwas Neues und Unfertiges scheuen. Das finde ich ganz gelinde gesagt, falsch. Was hat sich für den normal Aufgabenfahrer geändert? Im Prinzip nichts! Nun gut, das Fahrverhalten weil viele Fahrzeuge nicht korrekt für Open Rails eingestellt sind. Signalprobleme? Das sind Dinge die der Aufgabenbauer umschiffen kann. Da wird eben die Route anders gelegt. Ein Aufgaben-Editor für OR würde ich mir dringend wünschen. Es macht absolut keinen Spass, wenn ich OR-Material von "BOBO" einsetze, man im AE hunderte von Fehlermeldungen wegdrücken muss und man für die Zugzusammenstellung keine Vorschau für die Ladung sehen kann. Mit den Abkürzungen kann ich größtenteils auch nichts anfangen. Das hält auf und lässt schon etwas Frust aufkommen. Aber das Endergebnis versöhnt dann doch wieder. Ich finde es herrlich, wie realistisch man jetzt das Eisenbahngeschehen darstellen kann. Da kann man ruhig mal 20min um Bahnhof stehen und in Ruhe das Geschehen betrachten. Das hält mich bei der Stange!
Mir geht es wie "Cris". Ich habe zwei Aufgaben für PT22 fertig, kann sie aber auch noch nicht veröffentlichen, weil ich Probleme mit den Dampfloks habe. Die steilen Abschnitte fahre ich nur mit 20-30 km/h, die Kohle und das Wasser gehen auf "0" und trotzdem fährt und fährt der Zug. Das liegt bestimmt an meiner Unkenntnis wie man im OR eine Dampflok richtig fährt, aber beim Versuch 2 Dieselloks zu verwenden, hatte ich auch kein Glück. Nun wäre es interessant, wie schnell fahren die Züge in Wirklichkeit auf diesen Abschnitten. Habe leider nichts im Internet darüber gefunden. Als Lösung habe ich erst einmal die Funktion des "Autopilot" für diese Abschnitte genutzt. Ob die Geschwindigkeit da realistisch ist?
Aber normal kann es nicht sein, wenn ich in Erfurt losfahre, das spätestens in Oberhof Kohle und Wasser alle sind.
Das war es mal kurz von mir.

Mit freundlichem Gruß,
Wattfrass

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wattfrass« (6. August 2017, 18:22)


Counter:

Hits heute: 7 414 | Hits gestern: 11 994 | Hits Tagesrekord: 68 958 | Hits gesamt: 14 232 693

Werbung © CodeDev